Mirabellen-Quiche

ZUTATEN

1 Springform oder Kuchenform mit höherem Rand, 28-30 cm Durchmesser
1 Rolle fertiger Blätterteig
2 Gläser Mirabellen-Fruchtaufstrich (MaLi’s Délices)
100 g Dürrfleisch
1 kleine Bio-Zwiebel (Wintringer Hof)
150 g Ziegenfrischkäse (wer Ziegenkäse nicht mag, kann auch Briekäse verwenden)
4 Bio-Eier (Eichelberger Hof, Wintringer Hof)
250 g Crème Fraiche

ZUBEREITUNG

1. Den Blätterteig ausrollen und in die Springform geben. Den Boden mit einer Gabel einstechen und dann mit dem Mirabellen-Fruchtaufstrich dick bestreichen.

2. Das Dürrfleisch in einer Pfanne langsam auslassen  und in dem ausgelassenen Fett die in Würfel  geschnittene Zwiebel rösten.

3. Das Dürrfleisch mit den Zwiebeln auf dem mit Mirabellenmarmelade bestrichenen Quicheboden verteilen (Vegetarier können das Dürrfleisch auch weglassen).
Auch den Ziegenfrischkäse zerkleinern und auf dem Boden verteilen.

4. Die Eier aufschlagen, mit Crème Fraiche mischen und wenig salzen. Zum Schluss die Masse über die Quiche geben.

5. Die Quiche bei 180° Umluft ca. 30 Minuten backen bis sie gleichmäßig hellbraun ist.

Natürlich können Sie die Quiche in der Mirabellenzeit auch mit frischen Mirabellen belegen.
Die Quiche können Sie warm und kalt genießen, ist eine leckere Vorspeise, die schnell vorbereitet ist und fast jedermanns Geschmack trifft.

Beeren