Wie kommt der Wald zum Biosphärenfest?

Ob Sehnsuchtsort oder Wirtschaftsfaktor, ob Wanderrevier oder Lebensraum - der Wald begleitet die Menschen in unserer Region seit vielen Jahrtausenden. Allgegenwärtig ist er und für viele irgendwie selbstverständlich. Deshalb werden die Förster der Biosphäre Bliesgau beim großen Fest, das am Sonntag, dem 07. September, in Rilchingen-Hanweiler gefeiert wird, mit einem bislang einmaligen Konzept dieses Thema mit all seinen Facetten erlebbar machen.


Miniaturwald aktiv Mitgestalten, Holzscheiben sägen mit der Drumsäge, Wald-Memory XXL, Baumarten- und Holzsammlung, Gleichgewicht testen auf dem Dreieck der Nachhaltigkeit und jede Menge Infos. Der riesige Stand auf der Grünfläche im unteren Teil des „Parks der barmherzigen Brüder“ (zwischen Haus St. Vinzenz und dem sog. „Bockstall“), ist eine Gemein-schaftsaktion vom Gemeindewald Kleinblittersdorf, dem Gemeindewald Mandelbachtal, dem Stadtwald Blieskastel und dem SaarForst Landesbetrieb.

Das „Biosphärenfest 2014“ findet am Sonntag, dem 07. September, von 10:00 bis 18:00 Uhr im „Park der barmherzigen Brüder“ und am „Bock-stall“ in Rilchingen-Hanweiler statt. Um die 100 Aussteller bieten regionale Produkte, Natur und Kultur, Wissenswertes und Information, Tradition und Innovation, Spiel und Spaß für Jung und Alt. Weitere Details zum Biosphärenfest, zu den Ausstellern und dem Rahmenprogramm sind >> hier  verfügbar. Hauptsponsor ist die Sparkasse Saarbrücken.

INFOKASTEN ZUR SONDERVERANSTALTUNG ZUM FEST
„Unser Wald“ - Naturgemäße Waldbewirtschaftung erleben

Sonderveranstaltung zum Biosphärenfest 2014 für Erwachsene und Kinder,
am Samstag, dem 30. August 2014, um 15°° Uhr,
Treffpunkt: Parkplatz am Waldfriedhof (Waldstraße) in Kleinblittersdorf.

Es erwartet Sie ein informatives Walderlebnis mit vielen Aktionen für Groß und Klein, bei denen Sie unseren Wald aus ganz neuen Perspektiven erleben werden. Sie sehen das Rückepferd mit dem Namen „Slash“ im Einsatz und erleben wie ein Baum gefällt wird. Testen Sie selbst die Balance zu halten, um Ökologie, Ökonomie und Soziale Funktionen des Waldes in Einklang zu bringen.

Die Veranstaltung ist kostenlos und dauert ca. 2,5 Stunden.
Die Wegstrecke beträgt knapp 2 km. Bitte feste Schuhe und lange Hosen anziehen, es geht zum Teil querbeet abseits der Wege.

fest Wald
Die Arbeit mit dem Rückepferd wird im Rahmen der Sonderveranstaltung vorgestellt (Bildautor: Elke Birkelbach).

Pressemeldung vom 28. August 2014