Bliesgau-Veranstaltungskalender 2016 erschienen

Endlich ist es soweit: Der Bliesgau-Veranstaltungskalender ist da. Jedes Jahr im Januar bringt der Biosphärenzweckverband Bliesgau ihn heraus. 279 Veranstaltungen von 48 Anbietern bringen auch 2016 die Region noch ein Stück mehr an die Menschen.

VK16
Landrat Theophil Gallo (rechts) und Walter Kemkes bei der Vorstellung des neuen Veranstaltungskalenders 2016. 
Das Titelbild ziert 2016 eine Blindschleiche (Bildautor: Bernd Feuerstein)

Und die Bandbreite an Veranstaltungen ist groß: Bei Wanderungen mit „tierischem Schwerpunkt“ kann man sich beispielsweise im Winter auf die Spuren der Biber begeben, im Frühjahr der Steinkauzbalz lauschen, im Sommer Schmetterlinge oder staatenbildende Tiere wie Bienen oder Waldameisen kennenlernen und im Herbst seltene Fledermäuse beobachten. Die „Klassiker“ der botanischen Wanderungen sind natürlich die Orchideenwanderungen im Frühsommer.
Doch im Biosphärenreservat geht es nicht nur um Natur als solche, sondern auch um die Frage, wie wir diese außergewöhnlich schöne Natur vor der Haustür nutzen können, ohne ihr zu schaden. Kräuterexkursionen, Kochkurse, Feste und Märkte mit regionalen Produkten zeigen, welche Vielfalt an Lebensmitteln oder Heilmitteln die Natur im Bliesgau, oft noch im Verborgenen, bereit hält.
Übrigens: Für die Generation der „Jungen Alten“ bietet die Naturwacht Saarland eine eigene Veranstaltungsreihe an. „Es lohnt sich also unbedingt, dieses wertvolle und reichhaltige Angebot, oft unmittelbar „vor der Haustür“ gelegen, wahrzunehmen und zu nutzen, der Kalender ist in gewohnter Weise eine tolle Leistung aller daran Beteiligten“, so Verbandsvorsteher, Landrat Dr. Theophil Gallo, bei der ersten Durchsicht des fertigen Produkts.
Der Bliesgau-Veranstaltungskalender 2016 kann in allen Rathäusern im Biosphärenreservat Bliesgau sowie in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel: 0 68 42/96 00 90, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der Infostelle des Biosphärenreservates in Blieskastel („Haus des Bürgers“, Luitpoldplatz 5) sowie im Informationszentrum des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim abgeholt werden. Auf der Internetseite  die digitale Version zu finden, die im Jahresverlauf durch tagesaktuelle Angebote ständig gepflegt und ergänzt wird - ein Blick auf die Internetseite lohnt sich! 

 

Pressemeldung vom 21. Januar 2016