Gaumenschmaus Biosphärenfest

Es ist kaum zu glauben, aber bald ist es wieder soweit. Fast ein Jahr ist vergangen und der Biosphäre Bliesgau steht wieder ein großes Fest ins Haus: Am 10. Juli 2016 findet in Kirkel-Limbach das Biosphärenfest unter dem Motto "Natürlich.Lebendig.Limbach" statt. Besuchern bietet sich hier die Möglichkeit, mehr über aktuelle Projekte und spannende Aktionen im Biosphärenreservat Bliesgau zu erfahren.

PM LuxusGut 220616 1Voller Vorfreude auf das Biosphärenfest 2016 in Kirkel-Limbach – Sabine Lenhart von der „LuxusGut – DIE feine BIO-GenussManufaktur“. (Foto: Frank Lenhart)

Natürlich wird beim Gang über die Festmeile auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen und Kennern läuft beim bloßen Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen: Hier verführt der Duft von Crêpes und Flammkuchen, dort locken brutzelnde Biosphären-Bratwürste, ein Biss noch in einen knackfrisch-veganen Wrap und Eisbällchen zum Schluss „gehen immer“.
Hinter ihren Produkten stehen engagierte Landwirte, Lebensmittelhersteller, Gastronomen und „Food-Kreateure“, die sich mit Leib und Seele dem guten Geschmack und der Qualität ihrer Erzeugnisse aus dem Bliesgau verschrieben haben.
Eine dieser Leidenschaftlichen ist Sabine Lenhart, die das Unternehmen „LuxusGut – DIE feine BIO-GenussManufaktur“ aus Sankt Ingbert betreibt. LuxusGut bietet Marmeladen, Chutneys, Gewürzmischungen, Senfe und vieles mehr. Alles wird in Handarbeit, ohne Konservierungs- und künstliche Zusatzstoffe und größtenteils aus regionalen Zutaten in Bio-Qualität hergestellt. Frau Lenhart ist mit ihrem Betrieb erst kürzlich dem Netzwerk „Partner des Biosphärenreservates Bliesgau“ beigetreten und steckt mitten in den Vorbereitungen für das Biosphärenfest. Sie wird unter anderem eine eigens eingekochte „Biosphären-Edition“ anbieten. Was es mit dieser Kreation auf sich hat, können Interessierte bei einem Gewinnspiel der Partnerbetriebe herausfinden. Die Teilnahmebedingungen werden am Festtag am Stand des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau bekannt gegeben.
Auch der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo, blickt erwartungsfroh auf die Feierlichkeiten: „Mehr Biosphäre geht nicht. Das Fest ist aus dem Bliesgau nicht mehr wegzudenken, es ist zum identitätsstiftenden Bestandteil unserer Region geworden.“ In der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau steht Jan Faßbender für Rückfragen zum Partnerprojekt gerne zur Verfügung (0 68 42) 9 60 09 17, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Pressemitteilung vom 21. Juni 2016