Der neue Bliesgau-Einkaufsführer ist da 

Gemeinsam mit vielen Bliesgau-Produzenten stellten Landrat und Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Dr. Theophil Gallo und Oberbürgermeister Hans Wagner auf dem Biosphärenmarkt in Sankt Ingbert den neuen Bliesgau-Einkaufsführer vor.

EK Fhrer klein
Landrat Dr. Theophil Gallo und Oberbürgermeister Hans Wagner bei der Vorstellung des neuen Bliesgau-Einkaufsführers
Bildautor: Maria Müller-Lang/ Stadt St. Ingbert

Die abwechslungsreiche Kulturlandschaft des Bliesgaus ist das Ergebnis einer Jahrhunderte langen, standortangepassten landwirtschaftlichen Nutzung. Sich mit heimischen Kartoffeln, Milchprodukten sowie Obst und Gemüse der Saison zu versorgen, war für unsere Großeltern noch selbstverständlich - heute ist es das leider nicht mehr. Hier setzt der Grundgedanke der Regionalvermarktung an: Ziel ist ein Wirtschaften mit der Natur, das nutzen, was Natur und Landschaft zu bestimmten Jahreszeiten schenken, anstatt anonyme Lebensmittel weltweit einzufliegen. Erfreulicherweise erleben heimische Produkte in den letzten Jahren eine Renaissance – auch und gerade im Biosphärenreservat Bliesgau.
 Doch was wird hier eigentlich alles produziert? Und von wem? Welche Restaurants können Einheimische sowie Gäste besuchen, wenn sie sich die regionale Küche schmecken lassen wollen? Und in welchen Geschäften findet sich mittlerweile das Sortiment des Bliesgau-Regals? Der neue, komplett überarbeitete Bliesgau-Einkaufsführer gibt Antworten und stellt die Produkte sowie die Menschen hinter den Produkten vor. Neben altbekannten Adressen sind sechs neue Betriebe im Bliesgau-Einkaufsführer dabei: LuxusGut, die Heimatquelle, Holzkunst Meisel, Henry´s Eismanufaktur, World Food Trip  sowie Pirrung Feine Feste.
„Es ist nicht immer einfach, mit der Natur und somit abhängig von der Natur zu arbeiten. Aufgrund des kalten und nassen Sommers gibt es dieses Jahr beispielsweise äußerst wenig Honig. Da die Nachfrage nach Bliesgau-Produkten stetig steigt, sind neue Produzenten willkommen“, wirbt Dr. Theophil Gallo, Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes bei der Vorstellung des Bliesgau-Einkaufsführers.    
Der Bliesgau-Einkaufsführer wird finanziell von der Wirtschaftsförderung Saarpfalz sowie dem Biosphärenverein Bliesgau e.V. unterstützt und kann kostenlos in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel: 0 68 42-96 00 90, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgeholt werden. Zudem liegt er in allen Infostellen des Biosphärenreservates und in allen Rathäusern aus oder ist bei den einzelnen Anbietern erhältlich.

Pressemitteilung vom 04. Oktober 2016