Von der Steinkauzbalz bis zum Klimawandel
- der Bliesgau-Veranstaltungskalender 2015 ist da

Mittlerweile wird er von einer kleinen Fangemeinde bereits sehnlichst erwartet: Der Bliesgau-Veranstaltungskalender. Jedes Jahr im Januar bringt der Biosphärenzweckverband Bliesgau ihn heraus. 259 Veranstaltungen von 45 Anbietern lassen 2015 das Herz für die Region höher schlagen.
 bildPM
Die herrliche Bliesgau-Landschaft lädt zum Verweilen, Entdecken und Entspannen ein.(Bildautor Peter Michael Lupp)

Und die Bandbreite an Veranstaltungen ist groß: Bei Wanderungen mit tierischem Schwerpunkt kann man sich beispielsweise im Winter auf die Spuren der Biber begeben, im Frühjahr der Wald- und Steinkauzbalz, der Nachtigall oder anderen Vögeln lauschen, im Sommer Schmetterlinge, Feuersalamander oder Käfer und im Herbst seltene Fledermäuse beobachten. Die „Klassiker“ der botanischen Wanderungen sind natürlich die Orchideenwanderungen im Frühsommer.
Doch im Biosphärenreservat geht es nicht nur um Natur, sondern auch um die große Frage, wie wir die Natur vor der Haustür nutzen können, ohne ihr zu schaden. Kräuterexkursionen, Kochkurse, Feste und Märkte mit regionalen Produkten zeigen, welche Vielfalt an Lebensmitteln oder Heilmitteln die Natur im Bliesgau birgt. Ein besonderer Tipp mit Blick über den Tellerrand hinaus ist die Veranstaltung der Naturwacht Saarland „Klimawandel Regional – Fakten, Forschung, Fiktion“ im Oktober.
Der Bliesgau-Veranstaltungskalender 2015 kann in allen Rathäusern im Biosphärenreservat Bliesgau sowie in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel: 0 68 42/96 00 90, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der Infostelle des Biosphärenreservates in Blieskastel („Haus des Bürgers“, Luitpoldplatz 5) sowie im Informationszentrum des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim abgeholt werden. Auf der Internetseite www.biosphaere-bliesgau.eu ist die digitale Version zu finden, die im Jahresverlauf durch tagesaktuelle Angebote ergänzt wird - ein Blick auf die Internetseite lohnt sich!

 

Pressemeldung vom 20. Januar 2015