LEADER-Region trifft Biosphärenreservat

Zu unserer LEADER-Region zählen die acht Kommunen Stadt Bexbach, Stadt Blieskastel, Gemeinde Gersheim, Stadt Homburg, Gemeinde Kirkel, Gemeinde Kleinblittersdorf, Gemeinde Mandelbachtal und Stadt Sankt Ingbert.

Da LEADER ein Förderprogramm für ländliche Gebiete ist, zählen nur die Ortsteile der Kommunen, die laut Saarländischem Enwicklungsplan für den ländlichen Raum (SEPL) als ländlich eingestuft sind, zu unserer LEADER-Gebietskulisse.

Genauere Informationen zur LEADER-Region Biosphärenreservat Bliesgau finden Sie in Kapitel 2 unserer Lokalen Entwicklungsstrategie.

Da unsere LEADER-Region zugleich auch von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt ist, fühlen wir uns dem Wesen und den Zielen von Biosphärenreservaten besonders verpflichtet.

Biosphären(Lebensräume)reservate(bewahren) sind Modellregionen, in denen das Zusammenleben von Mensch und Natur beispielhaft entwickelt und erprobt wird. Sie schützen Kulturlandschaften vor zerstörenden Eingriffen und erhalten und entwickeln wertvolle Lebensräume für Mensch und Natur. Sie sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis von menschlicher Nutzung und natürlichen Kreisläufen und tragen damit zur regionalen Wertschöpfung bei. Biosphärenreservate ermöglichen exemplarische Erkenntnisse für Forschung und Wissenschaft über die Wechselwirkungen von natürlichen und gesellschaftlichen Prozessen.

Als 15. Region in Deutschland wurde der Bliesgau 2009 von der UNESCO als eines von weltweit über 500 Biosphärenreservaten anerkannt. Diese Auszeichnung beruht auf spezifischen Merkmalen dieses Lebensraumes, die in anderen deutschen Biosphärenreservaten in dieser Ausprägung nicht exemplarisch als Modellregion darstellbar sind:

Das Biosphärenreservat Bliesgau ist mit seiner Nähe zum angrenzenden Verdichtungsraum und einer Bevölkerungsdichte über dem Bundesdurchschnitt relativ urban geprägt. Charakteristisch für diese Kulturlandschaft ist die Vielfalt der Landschaft mit einem Ineinandergreifen verschiedener Groß- und Kleinstlebensräume, die aus der jahrtausendelangen Nutzung durch den Menschen hervorgeht. Landschaftsprägend sind hier die Kalk-Halbtrockenrasen, ausgedehnte magere Flachlandmähwiesen und Streuobstkomplexe, Buchenwälder auf Muschelkalk sowie auf Buntsandstein mit versumpften Tälern. Bezogen auf das Saarland gibt es im Biosphärenreservat die höchste Dichte an europa-, bundes- und landesweit bedeutsamen Lebensraumtypen und Arten.

typische Landschaft im Biosphärenreservat Bliesgau

Sieben Gemeinden und Städte sowie der Saarpfalz-Kreis und die Landesregierung bilden den Biosphärenzweckverband, der querschnittsorientiert für die Wahrung der UNESCO-Kriterien im Biosphärenreservat Bliesgau zuständig ist und und zusammen mit der Lokalen Aktionsgruppe Biosphärenreservat Bliesgau unseren Lebensraum zukunftsfähig macht.

www.biosphaere-bliesgau.eu