Freiwilligen-Einsatz unter dem Mistelzweig

Bald schon ist der 1. Advent und so mancher macht sich bereits Gedanken um den Weihnachtsschmuck. Wer zu Hause mit Misteln dekorieren und dabei noch was Gutes tun will, ist herzlich eingeladen zu einem Arbeitseinsatz in der Streuobstwiese.

Start des neuen Jugendarbeits-Projekts „Junge Biosphäre“

Der offizielle Startschuss für das neue Jugend-Projekt „Junge Biosphäre“ ist gefallen. Das Kooperationsprojekt des Landesjugendrings Saar mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau, dem ökologischen Schullandheim Spohns Haus und dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises will in den nächsten drei Jahren Jugendliche aus der Region in die Entwicklung des Biosphärenreservates einbinden.

Landesjugendring1

Ein großes Team rund um den Landesjugendring Saar

Foto: Ralf Louis

„Ehrensache Natur - Freiwillige in Parks“
Der Natur ein Weihnachtsgeschenk machen 

Gemeinsam mit dem NABU St. Ingbert sucht der Biosphärenzweckverband Bliesgau Freiwillige, die der Natur kurz vor Weihnachten auch noch etwas Gutes tun wollen für eine Pflegeaktion auf einer Waldwiese am Samstag, dem 17. Dezember 2016 von 10-13 Uhr. Der NABU St. Ingbert betreut eine kleine Waldwiese, die sogenannte Hagerwiese.

Hackschnitzelheizung sorgt für mollige Wärme

Im Rahmen einer offiziellen Eröffnung nahm die Gemeinde Gersheim ihre neue Hackschnitzelheizung im Rathaus in Betrieb. Zahlreiche externe Besucher sowie Mitglieder aus den Ortsräten und dem Gemeinderat nutzten die Gelegenheit, sich zu informieren.„Alle haben warm und dies trägt wesentlich zum Betriebsfrieden im Rathaus bei.“ Mit einem Augenzwinkern brachte Bürgermeister Alexander Rubeck gleich zu Beginn seiner Eröffnungsrede die Sache auf den Punkt.

Heizung

Runter von der Autobahn, rein ins Biosphärenreservat!

Vier große, braune Tafeln an der A6 und der A8 weisen ab dieser Woche Tausende von Autofahrern täglich auf das Biosphärenreservat Bliesgau hin. Die Hinweisschilder konnten dank der finanziellen Unterstützung des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz kurzfristig realisiert werden.

Gersheim setzt auf Heizen mit Holz

Eine neue Hackschnitzelheizung soll ab der kommenden Heizsaison für wohlige Wärme im Rathaus von Gersheim sorgen. Die 150 Kilowatt große Anlage mit zwei Kesseln wird in wenigen Wochen betriebsbereit sein. Die Gemeinde erfüllt damit voll und ganz die selbstgesetzten Ziele aus dem Masterplan 100% Klimaschutz.

Klimaschutz

Verbandsversammlung wählt Landrat als neuen Verbandsvorsteher

Am Montag, den 23. November 2015 fand in Homburg die 21. Verbandsversammlung des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau statt. Turnusgemäß stand die Neuwahl eines Verbandsvorstehers auf der Tagesordnung.
Abgelöst wird Bürgermeister Alexander Rubeck (Gemeinde Gersheim), der seit November 2013 den Verband geführt hat, von Landrat Dr. Theophil Gallo.

L1370464
von links: Der scheidende Verbandsvorsteher Bürgermeister Alexander Rubeck (Gersheim), neuer Verbandsvorsteher Landrat Dr. Theophil Gallo, sein Stellvertreter Bürgermeister Gerd Tussing (Mandelbachtal) mit Umweltminister Reinhold Jost

Natürlich Klimafreundlich -
Mit Bus und Bahn zum Biosphärenfest

Auch in diesem Jahr sind Parkflächen rund um das Biosphärenfest Mangelware. Wer also nicht nur das Klima, sondern auch vor allen Dingen seine Nerven schonen möchte, reist zum diesjährigen Biosphärenfest am 10. Juli in Kirkel-Limbach bestenfalls mit dem Rad oder mit Bus und Bahn an.

anfahrt fest
Mit Bahn und Fahrrad zum Biosphärenfest (Bildautor: Pia Schramm)

Entwurf Rahmenkonzept Biosphärenreservat jetzt online/Stellungnahme erwünscht

Im Mai 2009 wurde das Biosphärenreservat Bliesgau in das weltweite Netzwerk der UNESCO-Biosphärenreservate aufgenommen. Zur weiteren Konkretisierung des UNESCO-Antrages und zur Festlegung der Ziele für die kommenden zehn Jahre wurde seit Mai letzten Jahres, unter der engagierten Mitwirkung vieler Bürgerinnen und Bürger, der Entwurf eines Rahmenkonzeptes erarbeitet. Zu dieser Entwurfsfassung des Rahmenkonzeptes kann nun Stellung bezogen werden.

Ein Schild informiert die Besucher

Danone Waters Deutschland unterstützt in Zusammenarbeit mit der deutschen UNESCO-Kommission Projekte zum Schutz der Gewässerqualität in deutschen Biosphärenreservaten.
Im Rahmen dieser Förderung wurden im Europäischen Kulturpark in Bliesbruck-Reinheim Flutmulden angelegt, um altarmähnliche Strukturen in der Bliesaue zu schaffen.

danone
Dr. Gerhard Mörsch vom Saarpfalz-Kreis und Anita Naumann vom Biosphärenzweckverband Bliesgau enthüllen die neue Info-Tafel im Europäischen Kulturpark. Die Fläche zu der die Tafel informiert, wird zur Zeit mit Yaks beweidet.

Umweltpraktikum im Biosphärenreservat Bliesgau - jetzt bewerben

Die Commerzbank ermöglicht Studierenden aller Fachrichtungen bereits zum 26. Mal ein abwechslungsreiches Praxissemester in den schönsten Naturlandschaften Deutschlands wie dem Biosphärenreservat Bliesgau. Die Bewerbungsfrist für die bis zu 70 Plätze des Umweltpraktikums läuft bis zum 15. Januar 2016.

Commerzbank
Die diesjährige Umweltpraktikantin Anna Wilhelm beim Befüllen der Bliesgau-Bio-Brotbox.

Gaumenschmaus Biosphärenfest

Es ist kaum zu glauben, aber bald ist es wieder soweit. Fast ein Jahr ist vergangen und der Biosphäre Bliesgau steht wieder ein großes Fest ins Haus: Am 10. Juli 2016 findet in Kirkel-Limbach das Biosphärenfest unter dem Motto "Natürlich.Lebendig.Limbach" statt. Besuchern bietet sich hier die Möglichkeit, mehr über aktuelle Projekte und spannende Aktionen im Biosphärenreservat Bliesgau zu erfahren.

PM LuxusGut 220616 1Voller Vorfreude auf das Biosphärenfest 2016 in Kirkel-Limbach – Sabine Lenhart von der „LuxusGut – DIE feine BIO-GenussManufaktur“. (Foto: Frank Lenhart)

Bliesgau Obst e.V. informiert

Ab sofort kann Bliesgau Obst an der Kelterei in Gersheim und bei der Lebenshilfe am Wintringer Hof in Kleinblittersdorf  keine Äpfel mehr ankaufen.

Sonnenhonig aus dem Bliesgau

Eine Solarstromanlage auf dem Dach der neuen Produktionshalle der Bio-Imkerei Wenzel am Ortseingang von Seelbach ist in diesen Tagen in Betrieb gegangen. Die rund 30-kW starke Photovoltaikanlage errichtete die Bürger Energiegenossenschaft Bliesgau. Beide Partner leisten damit auch einen Beitrag zur Umsetzung des Masterplan 100% Klimaschutz im Biosphärenreservat Bliesgau.

Imker

Kinder schmecken den Bliesgau – Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion 2015

1.600 ABC-Schützen im Biosphärenreservat und in der Stadt Bexbach erhielten wie jedes Jahr zum Schulstart „ihre“ Bliesgau-Bio-Brotbox mit einem gesunden und regionalen Frühstück.

Schulkinder aus Reinheim freuen sich über ihre Boxen, nachdem diese am Packtag befüllt worden sind (Bildautoren: W. Degott und BZVB).

Mehr biosphärische Bildungsangebote in Spohns Haus

Das ökologische Schullandheim „Spohns Haus“ aus Gersheim, der Biosphärenzweckverband Bliesgau und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz haben eine Kooperationsvereinbarung zur Bildungsarbeit im Biosphärenreservat Bliesgau geschlossen. Mit diesem Schritt soll das Angebot für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler zu Themen wie „regionale Produkte“, „nachhaltiger Konsum“ oder „Klimawandel“ ausgebaut und verbessert werden.
Kooperation
Unterzeichnung der Vereinbarung  v.l.n.r.: Staatssekretär Roland Krämer, Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo und Vorstandsvorsitzender (VEUBE e.V.) Hans Bollinger  (BILDAUTOREN: Wolfgang Degott, Mechthild Schneider)

Neue FÖJlerinnen entdecken die Vielfalt der Biosphäre Bliesgau

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist eine tolle Möglichkeit für junge Erwachsene, nach der Schule erste Berufserfahrungen im Arbeitsfeld Natur- und Umweltschutz zu sammeln. Im Saarland stehen über 20 Stellen zur Verfügung, welche FÖJ-Plätze anbieten.

Limbach lädt ein zum „Biosphärenfest 2016“

Am Sonntag, den 10. Juli, lädt Kirkel zum diesjährigen Biosphärenfest in den Ortsteil Limbach ein. Eine charmante und vielseitige Festmeile rund um die Ortsmitte erwartet die Besucher. Denn mit großer Kreativität und Gastfreundschaft gestalten die Limbacher ihren Festtag in der Biosphäre Bliesgau, der unter dem Motto "Natürlich-Lebendig-Limbach" steht. Zahlreiche Kooperationspartner des Biosphärenzweckverbandes runden das Angebot ab.

bildpaar 2

„Ehrensache Natur - Freiwillige in Parks“
Wiesen und Gewässer im Wald erhalten

Gemeinsam mit dem NABU St. Ingbert sucht der Biosphärenzweckverband Bliesgau Freiwillige für eine Pflegeaktion auf einer Waldwiese sowie an einem kleinen Teich im Wald am Samstag, dem 10. Oktober 2015 von 9-13 Uhr.

Freiwillige hagerwiese
An dem kleinen Weiher im Wald und auf der sogenannten Hagerwiese stehen wieder Pflegemaßnahmen an.

Minister übergibt Förderbescheid

Auf der gestrigen Verbandsversammlung des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau gab es neben der Vorstellung des Entwurfs des Rahmenkonzeptes und einem Sachstand aus dem Projekt „Masterplan 100 % Klimaschutz“ auch noch eine frohe Botschaft von Umweltminister Reinhold Jost.