Ausschreibung des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau zum „Erstellung des Evaluierungsberichtes für das Biosphärenreservat Bliesgau“
gemäß § 3 VOL/A sowie Bekanntmachung nach § 12 Absatz 2 VOL/A

Der Biosphärenzweckverband Bliesgau vergibt die Erstellung des Evaluierungsberichtes einschließlich der Teilnahme an entsprechenden Abstimmungsgesprächen bis zur Einreichung der Berichts-Endfassung durch das saarländische Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz beim deutschen MAB-Nationalkomitee.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Unterlagen:

Ausschreibung

Leistungsbeschreibung

Anhang 1: Hinweise zum Abfassen und zum Versand des Evaluierungsberichts

Anhang 2: Evaluierungsbogen der UNESCO

Anhang 3: Antrag auf Anerkennung der Biosphäre Bliesgau als UNESCO-Biosphärenreservat

Anhang 4: Stellungnahme des MAB-NK zum Antrag

Anhang 5a: Rahmenkonzept-SWOT (Entwurfsfassung)

Anhang 5b: Rahmenkonzept-Strategie (Entwurfsfassung)

Anhang 5c: Rahmenkonzept-Aktionsplan (Entwurfsfassung)

Anhang 6: Zeitplan

Anhang 7: Formblatt „Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung"

 

Antworten auf Fragen zur Ausschreibung

1.) Frage: Können außer den in den Ausschreibungsunterlagen beigefügten relevante Publikationen und Informationen zum Biosphärenreservat Bliesgau, die für die Erstellung des Evaluierungsberichts verwenden werden können, zugesandt werden?
Antwort: Ja, die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes stellt alle vorliegenden Daten und Publikationen, die relevant sind, zur Verfügung.

2.) Frage: Werden relevante Karten durch die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes er- und zur Verfügung gestellt?
Antwort: Ja

3.) Frage: In der Leistungsbeschreibung ist vom „breiter Beteiligung der regionalen Akteure“ die Rede. Es sollen primär aber nur acht Präsenztage angeboten werden. Hier wird ein Widerspruch gesehen.
Antwort: Aufgrund des engen Zeitplans wird die Beteiligung in erster Linie innerhalb von Gremiensitzungen erfolgen. Daher sollten etwa acht Präsenztage ausreichen.

4.) Frage: Muss der Auftragnehmer das gesamte zur Verfügung stehende Datenmaterial sichten oder erfolgt seitens des Auftraggebers eine Vorauswahl relevanter Punkte?
Antwort: Seitens des Biosphärenzweckverbandes wird ein Stichwortkatalog zum Überprüfungsfragebogen vorgelegt.

5.) Frage: Die Zuschlagskriterien benennen auch SDG und Lima Action Plan als wichtige Kenntnisbereiche.  Welche Rolle sollen diese bei der Berichtserstellung spielen?
Antwort: Zu SDG und Lima Action Plan sind im Rahmen des Berichtes Bezüge herzustellen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.