Pressemitteilung vom 27. September 2018

Direkt studieren war gestern:
FÖJ im Biosphärenreservat Bliesgau

Seit acht Jahren bietet der Biosphärenzweckverband Bliesgau jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ein freiwilliges ökologisches Jahr (kurz FÖJ) zu absolvieren. Damit gehört die Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates Bliesgau zu einer der 24 Einsatzstellen im Saarland. Im Allgemeinen versprechen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen Einblick in die „grüne“ Berufswelt rund um Natur- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie.P1030347 neu


Ab September haben zwei FÖJlerinnen ihre Stelle beim Biosphärenzweckverband Bliesgau angetreten. Johanna Holz (18) und Lena Noß (18) haben dieses Jahr an der Marienschule Saarbrücken und am Gymnasium am Krebsberg in Neunkirchen ihr Abitur gemacht. Das FÖJ soll eine Abwechslung zum Schulalltag darstellen und den beiden eine erste berufliche Orientierung geben. „Ich hatte keine Lust direkt mit dem Studium anzufangen, erstens weil ich noch nicht weiß in welche Richtung es gehen soll und zweitens weil ich noch so jung bin und erst Erfahrungen im Leben sammeln möchte“, erklärt Lena Noß. Die Teilnahme an einem Fernsehdreh zur Streuobsternte, Verwaltungsarbeit in der Geschäftsstelle und die Mithilfe bei der Ernte für Bliesgau Obst e. V. sind Beispiele für die Aufgaben, die es bereits in den ersten Wochen zu bewältigen gab. Im Oktober sind die beiden in die Vorbereitungen der Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion eingebunden, danach kümmern sie sich um den Bliesgau-Veranstaltungskalender 2019. „Ich bin sehr interessiert am Umwelt- und Klimaschutz und finde, dass das Biosphärenreservat Bliesgau eine gute Sache ist“, beschreibt Johanna Holz begeistert.
Alles in allem sind beide mit ihrer Entscheidung, ein FÖJ zu machen, sehr zufrieden und freuen sich auf die kommenden Monate.  „Wir können jedem, dessen Zukunft noch ungewiss ist, nur empfehlen, ein freiwilliges ökologisches Jahr in Erwägung zu ziehen!“

Nähere Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr im Biosphärenreservat Bliesgau gibt es bei Stefanie Lagaly in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau (Tel: 06842-9600913, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Infokasten:
Das FÖJ im Saarland steht grundsätzlich allen offen, die zu Beginn der Maßnahme (1. September) die gesetzliche Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Im Saarland wird das Freiwillige Ökologische Jahr landesweit vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und den Einsatzstellen organisiert und finanziert.