Ökologisches Schullandheim Spohns Haus

Hier erfahren Sie mehr über uns

SpohnsHaus doppel

Unser Angebot:

Das ökologische Schullandheim „Spohns Haus“ ist eine zentrale Umweltbildungseinrichtung in Gersheim. Das Engagement des Hauses besteht vor allem in der Bereitstellung von pädagogischen Programmen und der Bildung für nachhaltiger Entwicklung mit Bezug zu Themen des Natur- und Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit.

Erlebnisse

Klassenfahrt als Bildungserlebnis!
Die Bildungsangebote umfassen verschiedene Module zu den Themen:  
Wald, Wasser, Bienen u. Artenvielfalt, Energie und Klima, Ernährung, Streuobstwiese, Nachhaltiger Konsum

Pädagogischen Angebote für Familien mit Kindern: Pack den Koffer, Storch! Und ab in den Bliesgau

Programm von Spohns Haus

Mehr Informationen finden Sie hier.

ÖPNV

Linien 501, 504, 507

Kontakt

Ökologisches Schullandheim Spohns Haus
Dekan-Schindler-Str. 13-14
66453 Gersheim
Telefon: 06843 58999-0
Fax: 06843 58999-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bliesgau-Bound

Eine interaktive Schnitzeljagd durch die Biosphäre

BliesgauBound 1 doppel
Der Bliesgau-Bound: Mit dem Smartphone die Kulturlandschaft des Bliesgaus und den Dorfkern von Gersheim erkunden.

Ort

Gemeinde Gersheim

Länge des Wegs

4,5 km (2,5 bis 3,5 Stunden)
Teil A (im Ort): 1,4 km
Teil B (Ortsrand bis Grillhütte): 1,4 km
Teil C (Grillhütte bis Ortsrand): 1,7 km

Schwierigkeitsgrad

Mittel (streckenweise kurze Steilstücke, unbefestigte Wege).
Unbedingt festes Schuhwerk tragen.

Öffentlicher Nahverkehr

Mit der Regionalbahn bis Bhf Blieskastel-Lautzkirchen. Von hier aus mit dem Biosphärenbus 501 bis Gersheim Busbahnhof.

Lage

Der Bliesgau-Bound startet am Busbahnhof Gersheim. Er führt durch den Ortskern (Teil A) und durch die Kulturlandschaft (Teil B & C) nördlich der Gemeinde.

Vorbereitungen

Auf das Smartphone oder Tablet die Actionbound-App herunterladen. Dort den "Bliesgau-Bound" suchen und herunterladen. Bei Start der Tour in Gersheim muss der Bound aktiviert werden (Die App benötigt einige Minuten, um die Inhalte zu laden).

Mit der App durch die Biosphäre

Der Bliesgau-Bound ist eine interaktive Schnitzeljagd durch das Biosphärenreservat Bliesgau. Auf spielerische Art und Weise können sich technikbegeisterte Jugendliche, Familien und Wanderer mit Gersheim, seiner Natur und Geschichte, dem Biosphärenreservat und Zukunftsthemen wie nachhaltiger Mobilität und Erneuerbaren Energien beschäftigen. Benötigt werden nur ein Smartphone oder ein Tablet und die kostenfreie Actionbound-App, über die der Bliesgau-Bound heruntergeladen und genutzt werden kann.

Ist das alles parat, kann es auch schon losgehen: Auf einem Rundweg über viereinhalb Kilometer lernen die "Jäger/innen" Lebensräume, Kultur und Landschaft in und um Gersheim kennen. Um Punkte zu sammeln, müssen sie Aufgaben lösen und Quizfragen beantworten - insgesamt 21 Stationen laden ein zu Kreativität und Ratespaß.

Da der Rundkurs in drei kleinere Streckenabschnitte eingeteilt ist, kann die Schnitzeljagd auch auf Teilstrecken gespielt und so verkürzt werden. Schulklassen bieten sich einzelne Abschnitte des Bounds als Einstieg in Themenfelder wie "Streuobstwiesen" oder "Alt- und Totholz" an.

BliesgauBound 2 doppel
Gut versteckt und doch gefunden: Vor erfolgreichen "Boundern" sind weder das Logbuch noch der versteckte Grasfrosch mitsamt QR-Code sicher.

Der Bliesgau-Bound beginnt am Busbahnhof in Gersheim. Der Biosphärenbus 501 fährt den Bahnhof regelmäßig an und ermöglicht eine stressfreie und klimafreundliche Anreise.

Themenfelder des Bliesgau-Bounds sind u.a.:

  • Landschaftselemente (Trockensteinmauern, alte Eiche, Hecken, ...)
  • Landschaftsnutzung (Streuobstwiesen, Kalksteinbruch, ...)
  • Fließgewässer
  • Orchideen
  • Wald (Alt- und Totholz, ...)
  • Neobiota
  • Nachhaltige Energie
  • Nachhaltige Mobilität

hier finden Sie die Schnellstart-Anleitung

und hier die etwas ausführlichere Anleitung

Die „Lokale Aktionsgruppe Biosphärenreservat Bliesgau“ förderte den Action-Bound mit Mitteln des „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ und des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des LEADER-Projektes Erlebnisregion Bliesgau.

logoleaderklein

Erlebnisweg „Mit dem ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“

 

Ort

Stadtwald Blieskastel-Lautzkirchen

Länge des Wegs

2 km

Schwierigkeitsgrad

leicht (Waldweg, moderate Steigung mit kurzem Steilstück am Ende des Rundwegs)

Barrierearme Variante
(mobilitätseingeschränkte Menschen, Familien mit Kleinkindern)

Der Erlebnisweg ist als Streckenweg begehbar (Hin- und Rückweg gleich. Die Strecke hat dann eine durchgehend moderate Steigung, das Thema ist komplett erlebbar.

Öffentlicher Nahverkehr

Mit der Regionalbahn bis Bhf Blieskastel-Lautzkirchen. Von hier aus mit der Buslinie 531 direkt zur Klinik (Haltestelle "Bliestal-Kliniken")

Lage

Der Einstieg befindet sich am Ende des großen Parkplatzes der MediClin Bliestal Kliniken Blieskastel, Haus A, Auffahrt Straße "Zur Kurklinik".

 

Um was geht es?

Seit Juni 2015 erwartet lernfreudige Wanderer im Blieskasteler Kurwald ein informationsreicher Erlebnisweg. Auf 12 Stationen können sich Interessierte mit den ökologischen Auswirkungen ihres Lebensstils spielerisch auseinandersetzen.

Erlebnisweg Strecke Homepage

 

Sie begleiten dabei Paul, einen waschechten Bliesgauer: Gemeinsam mit seiner Familie lebt er in einem Haus im Saarland. Er trägt lieber Jeans und T-Shirt als einen Anzug. Abends schwenkt Paul gerne mit den Nachbarn oder schaut fern. Er arbeitet in einem modernen Büro, zu dem er täglich 6 km mit dem eigenen Auto fährt. Er liebt die Natur und geht in seiner Freizeit gerne wandern. Mehrmals in der Woche kauft er ein – meist beim Discounter, manchmal aber auch beim Laden um die Ecke. An Umweltthemen ist Paul sehr interessiert und möchte der Natur durch sein Leben wenig schaden – ohne auf Genuss vollständig zu verzichten.

Im Laufe des Themenwegs beschäftigt sich Paul mit dem Konzept des ökologischen Rucksacks und sieht einen Tag lang genauer hin: Er möchte herausfinden, wie sich sein Alltag auf die Umwelt auswirkt - also wie "groß" der Rucksack ist, den er mit sich durch das Jahr trägt - und wie er das Gewicht seines Rucksacks senken kann. Machen Sie sich auf den Weg, um gemeinsam mit Paul herauszufinden, was alles in einem ökologischen Rucksack steckt!

Einen Flyer mit Streckenverlauf und weiteren Informationen können Sie hier herunterladen.

Mitmachen und gewinnen: Das Quiz zum Erlebnisweg findet sich hier zum herunterladen.

Für Lehrkräfte: Einen Leitfaden zur Vorberreitung einer Unterrichtseinheit auf dem Lehrpfad mit vielen Praxisbeispielen  finden Sie hier.

Die „Lokale Aktionsgruppe Biosphärenreservat Bliesgau“ förderte den Erlebnisweg mit Mitteln des „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ und des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des LEADER-Projektes Erlebnisregion Bliesgau.

logoleaderklein

 

Infokasten:
Der Ökologische Rucksack

Der Ökologische Rucksack ist die Summe des Gewichts aller natürlichen Rohmaterialien, die für die Herstellung und den Gebrauch eines Produktes anfallen: Von der Wiege bis zur Bahre, also von der Rohstoffbereitstellung über die Verarbeitung, Nutzung, bis zum Recycling oder der Entsorgung, abzüglich des Eigengewichts des Werkstoffes oder Produktes selbst.

An jedem Produkt, das wir konsumieren, „hängt“ somit ein unsichtbarer mit Ressourcen gefüllter ökologischer Rucksack, der umso größer ist, je mehr Material und Energie zur Herstellung nötig waren.

Durch den ökologischen Rucksack wird die Frage veranschaulicht: Wie viel Natur steckt in einem Produkt?

bildleiste 2

Erleben Sie auf dem Orchideenpfad besondere Arten

Im Orchideengebiet Gersheim stehen bereits seit 1957 Teile des Gebiets unter Naturschutz. Durch das „mediterrane“ Klima und die nährstoffarmen Böden werden besonders seltene Lebensgemeinschaften begünstigt. Der Orchideenpfad zeigt an zehn Stationen besondere Arten, warum sie ausgerechnet hier vorkommen und wie wir ihren Lebensraum erhalten können. Wir empfehlen, das Orchideengebiet während der Hauptblütezeit von Mai bis Mitte Juli, zu besuchen.Startpunkt und die erste Station für den Orchideenpfad ist der Lachenhof zwischen Gersheim und Herbitzheim.

bildpaar pultbuch

bildpaar stimmen

An Station 2 lernen Sie in einem „Pultbuch“ die wichtigsten hier vorkommenden Orchideenarten kennen. Sie können diese je nach Jahreszeit auf Ihrer Wanderung wiederfinden. An der „Audio-Station“ können Sie Artenvielfalt nicht nur sehen, sondern auch hören!

bildpaar florafauna

bildpaar schmetterlinge

An Station 7 erfahren Sie, warum vor allem die Vögel den „Flickenteppich“ in dieser reizvollen Kulturlandschaft besonders schätzen.Der Abstecher zum Quellsumpf mit dem Breitblättrigen Wollgras ist einer der „Höhepunkte“ auf dem großen Rundweg. Klapp-Tafeln mit den Abbildungen der häufigsten Schmetterlinge und ihrer Raupen laden zum Raten und Mitmachen ein.

bildpaar menschen

bildpaar kalk

Auf dem abwechslungsreichen Pfad begegnet Ihnen zudem eine interaktive Tafel zur Kulturlandschaftspflege im Bliesgau: So macht Lernen Spaß!

Zum guten Schluss durchstreifen Sie einen kleine Gipsgrube und erfahren hier etwas über den traditionsreichen Kalkabbau in unserer Region.

bildpaar besondereArten

Dieser Lebensraum braucht Ihren Schutz!

  • Bitte entnehmen Sie keine Tiere und Pflanzen! (Orchideen benötigen für ihr Wachstum einen speziellen Pilz im Boden, deshalb gedeihen sie nicht in Ihrem Garten.)
  • Verhalten Sie sich leise und rücksichtsvoll!
  • Bitte bleiben Sie auf den Wegen, um keine Orchideen oder andere Pflanzen und Tiere zu schädigen!

orchi karte

Streckendaten

  • Kleiner Rundweg: 1,8 km mit 7 Stationen
  • Großer Wanderweg zum Kalkquellsumpf: 2,7 km mit 10 Stationen

Folgen Sie dieser Wegemarkierung: 

orchi wegezeichen

 





Bitte denken Sie an gutes Schuhwerk, denn der Pfad führt teilweise über steile An- und Abstiege und unbefestigte Wege.

Anreise mit dem Bus
Mit dem „Biosphärenbus 501“ bis Gersheim Busbahnhof, von dort etwa 30 Minuten Fußweg. Infos finden Sie unter: www.saarfahrplan.de

Anreise mit dem Rad
Mit dem Rad z. B. über den Bliestal-Freizeitweg nach Gersheim Ortsmitte und durch die Dekan-Schindler-Straße zum Lachenhof.

Anreise mit dem PKW
In Gersheim durch die Dekan-Schindler-Straße Richtung Herbitzheim (unbefestigte Parkplätze am Lachenhof vorhanden). Weitere Parkmöglichkeiten in der Dekan-Schindler-Straße am Ökologischen Schullandheim und am Friedhof (15 Minuten Fußweg). 
Hier klicken um Ihre persönliche Route nach Gersheim zu berechnen

Führungen: Wenn Sie sich das Gebiet unter fachkundiger Leitung „erobern“ möchten, können Sie sich einer geführten Wanderung der Gemeinde Gersheim anschließen. Für Gruppen können auch individuelle Termine gebucht werden. Anmeldungen zu den geführten Wanderungen bei der Gemeinde Gersheim, Tel. (0 68 43) 80 10.

Unser Tipp: Das kostenlose Faltblatt „Orchideengebiet Gersheim - Auf dem Orchideenpfad besondere Arten erleben“  mit Blühkalender gibt es ebenso wie den „Pocket-Flyer“ mit tollen Abbildungen von Tieren und Pflanzen an den Infostellen des Biosphärenreservates Bliesgau und im Rathaus Gersheim. 

Die Einrichtung des Orchideenpfades wurde vom saarländischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz finanziell unterstützt.

MUV

Unterkategorien