Pressemitteilung vom 18. November 2021

Kartoffeln machen (Biosphären)Schule

Im Schulgarten der Robert-Bosch-Schule in Homburg – die Schule ist seit 2019 Biosphärenschule - überreichten der Biosphärenzweckverband Bliesgau und Slowfood Saarland den Schüler:innen der Nachmittagsbetreuung und der „AG Gartenbau“ Setzkartoffeln für den Schulgarten. Und sie berichteten den Schülern die Geschichte, wie die Kartoffel vor 325 Jahren ins Saarland kam.

325Jahre Kartoffel br Rund um die Kartoffeln: Schüler:innen und Lehrerinnen der Robert-Bosch-Schule, Vertreter:innen von Slowfood Saarland und Vertreter des Biosphärenzweckverbandes (Mitte: Verbandvorsteher Landrat Dr. Theophil Gallo). Foto: Beate Ruffing

Pressemittelung vom 29. November 2021

Landrat Dr. Theophil Gallo bleibt Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes
Kirkels Bürgermeister Frank John erneut zum Stellvertreter gewählt

Im Rahmen der 36. Verbandsversammlung des Biosphärenzweckverbandes in Kirkel wurde Verbandsvorsteher Landrat Dr. Theophil Gallo einstimmig für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig für zwei Jahre bestätigt wurde Kirkels Bürgermeister Frank John, als stellvertretender Verbandsvorsteher.

Verbandsvorsteher Stellvertreter2021Bild links: Stellvertretender Verbandsvorsteher Bürgermeister Frank John (Bildautor Andrew Wakeford) | Bild rechts: Verbandsvorsteher Landrat Dr. Theophil Gallo (Bildautor Alexander Weber)

Pressemitteilung vom 15. Oktober 2021

Biosphärenreservat Bliesgau gewinnt zwei Partner in Polen

Bei der Evaluierung kritisierte die UNESCO noch, dass das Biosphärenreservat Bliesgau keine einzige internationale Partnerschaft mit einem anderen Biosphärenreservat habe. Nun hat es gleich zwei! Am 18.10. bzw. 21.10. wurden Partnerschaftsvereinbarungen mit den polnischen Biosphärenreservaten Bieszczady /Ostkarpaten und Roztocze unterzeichnet.

BR PolenDie Vertragsunterzeichnung mit dem Biosphärenreservat Bieszczady
Foto: Dr. Violetta Frys.

Pressemeldung der Tourismus Zentrale des Saarlandes vom 11. November 2021

Genuss Gastwirte des Saarlandes sind gefunden

Gleich zwei Biosphären-Partner werden beim diesjährigen Wettbewerb der Genuss Region Saarland ausgzeichnet: Restaurant Bellevue aus Biesingen erkocht sich den Titel in Gold. Das Restaurant Café Kostbar gewinnt den Publikumspreis. 

GenussGastwirt2021 Doppelfoto
Foto links: Offizielle Preisverleihung des Genuss Gastwirts 2021, Foto rechts: Jörg Bieg vom Restaurant Bellevue

Pressemitteilung vom 27. August 2021

Seit 16 Jahren am Markt: Die Bliesgaumolkerei

Eine Molkerei mit Produkten in Bioqualität – aus der Not eine Tugend gemacht. Aufgrund der niedrigen Milchpreise haben sich im Jahr 2005 fünf biologisch wirtschaftende Milchvieh-Betriebe aus der Region zusammengeschlossen und die Bliesgaumolkerei gegründet.

bliesgaumolkerei doppelfoto presse

Pressemeldung vom 9. November 2021

Tagung der Freiwilligenkoordinatoren der Nationalen Naturlandschaften im Biosphärenreservat Bliesgau

Vom dritten bis fünften November kamen Freiwilligenkoordinatoren des Programmes „Ehrensache Natur“ aus ganz Deutschland im Kardinal-Wendel-Haus in Homburg zusammen, um sich u.a. über Erfahrungen im Freiwilligenmanagement und aktuelle Entwicklungen in der Ehrenamtsförderung auszutauschen.

Freiwilligekoordinatoren2021Freiwilligenkoordinatoren aus ganz Deutschland zu Gast im Bliesgau.

Pressemitteilung vom 25. Oktober 2021

Seit 170 Jahren in St. Ingbert: Die Bäckerei König

In fünfter Generation führt Michael König die Bäckerei König in St. Ingbert. Seit einem halben Jahr ist der Betrieb nun vollständig Bioland-zertifiziert. Doppelfoto BckereiKnig

Bild links: Michael König (Bildautor: Manuela Meyer) | Bild rechts: Das Team der Bäckerei König

 

Pressemitteilung vom 6. Oktober 2021

Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion 2021 - Gesundes Frühstück für Erst- und Zweitklässler

Endlich war es wieder soweit: Strahlende Gesichter in den Grundschulen im Biosphärenreservat Bliesgau und in der Stadt Bexbach beim morgendlichen Frühstück: Grund dafür ist die Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion, die ein wichtiges Zeichen für gesundes Frühstück setzt!

Bliesgau Bio Brotbox Aktion

Bild links: Auch in St. Ingbert an der Albert-Weisgerber-Schule freuten sich die Kinder über ihre Brotboxen. (Giusi Faragone / Stadt St. Ingbert) Bild rechts: Landrat Dr. Theophil Gallo half bei der Verteilung der Brotboxen an die Zweitklässler der Grundschule Bruchhof in Bruchhof. Mit dabei (v. l.): Meritxell Presser(FÖJlerin), Catarina Sigwarth-Werner (Lehrkraft), Schulleiterin Miriam Eckstein und Jennifer Majorowski(Umweltpraktikantin). (Sandra Brettar)

Nachbericht zum World Cleanup Day am 18.09.21 in Kleinblittersdorf

World Cleanup Day in Kleinblittersdorf

Bei bestem Wetter startete am Samstag, den 18.09.21 die Müllsammelaktion zum World Cleanup Day in Kleinblittersdorf, wie in allen Ortsteilen, um 10:00 Uhr. Als Treff- und Sammelpunkt wurde der P+R-Parkplatz an der Freundschaftsbrücke gewählt. Hier trafen sich gut 40 Teilnehmer, darunter auch die Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr Kleinblittersdorf, der Integrationsbeauftragte Herr Mrazzen mit mehreren Familien, vier Vertreterinnen des Biosphärenreservat Bliesgau sowie Familien und Anwohner aus Kleinblittersdorf, aber auch Gäste von außerhalb.
cleanup

Mitteilung vom 28. September 2021

Serviceschulung für die Partner der Biosphäre

Kundenorientierung und Servicequalität standen im Zentrum einer Qualifizierungsmaßnahme der Partnerbetriebe.

Blieskastel/Reinheim. Was zeichnet einen besonderen Service aus? Welche Erwartungen hat der Gast? Was ist für den Kunden bereits selbstverständlich und wird vielleicht schon vorausgesetzt? Die Biosphären-Partner aus dem Bereich Gastronomie nutzten das Angebot des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, um das Thema Servicequalität zu vertiefen. Gerade die schwierige Situation während der Pandemie hat gezeigt, dass es jetzt gilt, die Gäste dauerhaft zurückzugewinnen. Kundenzufriedenheit ist dabei unverzichtbar.

Doppelfoto Internet Serviceschulung

Pressemitteilung vom 27. September 2021

Erfolgreiche Verkaufs- und Verköstigungsaktion von Bliesgau-Produkten

In Zusammenarbeit mit Bliesgau Genuss e. V., dem Christlichen Jugenddorfwerk und dem Biosphärenzweckverband Bliesgau fand am 20. September eine Verkaufs- und Verköstigungsaktion von Bliesgau-Produkten vor der Tourist-Information in Homburg statt. Interessierte Kunden konnten hier den Bliesgau kulinarisch erkunden und sich über die regionalen Produzenten und ihre Produkte informieren: Welche Marmeladen gibt es in der Region? Wieso ist der Honig dieses Jahr knapp? Wer produziert eigentlich Apfelsaft? Welche Öl- und Essigsorten gibt es aus der Biosphäre? Wo können sie gekauft werden? Wer steckt dahinter? Und das wichtigste – Wie schmecken die Produkte?

verkoestigung
Große Vielfalt an Bliesgau-Produkten vor der Tourist-Information in Homburg (Bildautorin: Caroline Mongin)

Pressemitteilung vom 14. September 2021

Der Bliesgau bittet zu Tisch: Einladung zur Verkaufs- und Verköstigungsaktion

Der Bliesgau ist vielfältig, abwechslungsreich und einzigartig. Nicht nur mit seinen besonderen Tier- und Pflanzenarten, seiner Kulturlandschaft, seinen Akteuren, seinen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Sondern auch in Sachen regionale Produkte. Welche Produkte werden in der Biosphäre Bliesgau hergestellt, wo gibt es sie zu kaufen und vor allem: Wie schmecken sie?

verkostung
Bildautoren: Manulea Meyer und Elke Birkelbach

Pressemitteilung vom 13. September 2021

Biosphärenzweckverband Bliesgau und Naturlandstiftung Saar gründen eine Junior-Ranger-Gruppe im Biosphärenreservat Bliesgau

Am 13.09.2021 unterzeichneten der Vorsitzende der Naturlandstiftung Saar, Umweltminister Reinhold Jost, der Kurator der Naturlandstiftung Saar, Udo Weyrath, der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo, und der Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes, Dr. Gerhard Mörsch, im Umweltministerium in Saarbrücken eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung einer Junior-Ranger-Gruppe im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau.

vereinbarungJuniorRanger

Pressemitteilung vom 5. August 2021

„UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau - Inspiriert von der Schöpfungskraft der Natur und ihrer Symbole“

Inspirierendes Buch vermittelt kulturelle Bildung für nachhaltige Entwicklung
über die Sprache der Natur

Die UNESCO hat im Jahre 2009 das Biosphärenreservat Bliesgau als 15. Modellregion in Deutschland anerkannt und mit einem Auftrag verknüpft: Auf Basis der speziellen Ressourcen dieser Kulturlandschaft soll erforscht und experimentiert werden, wie hier Menschen besser im Einklang mit der Natur leben und wirtschaften können.

Buchvorstellung vorne

Gemeinsame Buchvorstellung am Wintringer Hof (v.l.n.r.): Landrat Dr. Theophil Gallo, Peter Michael Lupp, Elke Birkelbach, Regionalverbandspräsident Peter Gillo | Foto: Heiko Lehmann

Pressemittleilung vom 4. August 2021

Endlich wieder fast „normal“:
Commerzbank-Umweltpraktikum 2021
im Biosphärenreservat Bliesgau

Seit vielen Jahren gibt die Commerzbank mit dem Umweltpraktikum engagierten Studierenden die Chance, deutschlandweit Einblicke in die Arbeit von Biosphärenreservaten, Naturparken und Nationalparken zu erhalten – dieses Jahr wieder fast normal.

Umweltpraktikum2021

Genießen die Aussicht auf das Biotop Beeden: Verbandsvorsteher Landrat Dr. Theophil Gallo, Luisa Seegmüller, Christine Feld(Commerzbank), Jennifer Majorowski und Stefanie Lagaly | Foto: Ulrike Eisenacher

Pressemitteilung vom 14. Juli 2021

Biosphären-Praktikumsbörse-
BBZ Homburg kooperiert mit Biosphärenreservat

Homburg. Die Paul-Weber-Schule, das Berufsbildungszentrum Homburg und der Biosphärenzweckverband Bliesgau starten mit einer Praktikumsbörse ihre Zusammenarbeit.

Praktikumsbrse 1

Bild rechts: Geben einen Einblick in die Arbeitswelt des Biosphärenreservates:
Stefanie Lagaly (Biosphärenzweckverband Bliesgau), Franziska Theobald, Rebecca Chong (Neue Haus Sonne gGmbH) und Marc Philipp Szathmari  (Hofländle)

Pressemitteilung vom 9. Juni 2021

Bliesgau-Veranstaltungskalender digital mit kleinen feinen Angeboten

Blieskastel. Coronabedingt gibt es in diesem Jahr leider keinen gedruckten Bliesgau-Veranstaltungskalender des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau. Im digitalen Bliesgau-Veranstaltungskalender auf der Homepage www.biosphaere-bliesgau.eu/veranstaltungen sind aktuell  allerdings etliche interessante Angebote von regionalen Veranstaltern zu finden.

SamenkarteBild links: Kräuterexkursion mit Gabriele Geiger | Bildautorin Bärbel Pietsch

Pressemitteilung vom 12. Mai 2021

Spazierengehen und dabei Müll sammeln?

Vielen fällt beim Spaziergang seit einem Jahr verstärkt Müll am Wegesrand auf. Achtlos weggeworfene Taschentücher, leere Flaschen, Hundekotbeutel, Atemschutzmasken…

Mllsammeln Bliesgau

Pressemitteilung vom 4. Mai 2021

Biosphärenreservat Bliesgau beteiligt sich am Rahmenprogramm zum neuen Bildungsprogramm BNE 2030 der UNESCO

Das neue, auf zehn Jahre angelegte UNESCO-Programm "Bildung für nachhaltige Entwicklung: Lernen für unseren Planeten. Handeln für Nachhaltigkeit, kurz „BNE 2030“, hat begonnen. Im Rahmen der weltweiten Auftaktkonferenz im Mai finden bundesweit „BNE Wochen“ statt. Auch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau beteiligt sich mit zwei interessanten digitalen Formaten:

BMBF ABNE2021 Webbanner2 1200x675px 002 BNE Wochen offizieller Beitrag

Mitteilung vom 12. November 2020

Gewinnspiel der Biosphären-Partner

Da das Oktober-Gewinnspiel so gut angenommen wurde, gibt es auch in der kommenden Woche vom 16. - 20. November erneut ausgewählte Produkte und Gutscheine unserer Biosphären-Partner zu gewinnen!

willkommen

Auf dem Facebook-Auftritt des Biosphärenreservates Bliesgau werden täglich Partnerbetriebe vorgestellt. Man darf gespannt sein, welche Präsente diesmal auf die Gewinner warten. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Mitteilung vom 29. Oktober 2020

Genuss mit Zukunft – Linsen, Käse und Mispeln neu entdeckt

Alte Obst- und Gemüsesorten, handgefertigte Lebensmittel ohne industrielle Zusätze, traditionelle Rezepte, die bei uns längst in Vergessenheit geraten sind. Immer mehr Menschen besinnen sich auf das, was in ihrer Region wächst, vor ihrer Haustür. Den Klimawandel zu stoppen, sorgsam mit der Umwelt und den Ressourcen der Erde umzugehen, das hat für immer mehr Menschen bei uns Priorität.

Der Beitrag der regionalen Produzenten aus dem Saarland finden Sie auch online unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=MfvD_a05UVU

Mispel Linse Partner Bild links: Christine Breyer von MaLi's Délices; Bild rechts: Patric Bies von der Bliesgau Ölmühle

Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020

Regionalvermarktungsinitiative des Biosphärenreservats Bliesgau erhält Förderung

Bereits im Frühjahr übernahm das Christliche Jugenddorfwerk Homburg/Saar (CJD) die logistische Leistung hinter den Produkten und dem Bliesgau-Regal. Unter Einbeziehung von jugendlichen Auszubildenden übernimmt das CJD die Lieferkette vom Produzenten bis in den Einzelhandel.

Frderung MUV BliesgaugenussBild links: v.r.n.l. Sebastian Thul (Staatssekretär), Dr. Gerhard Mörsch (Geschäftsführer Biosphärenzweckverband Bliesgau) und Ralf Meisel (1. Vorsitzender Bliesgau Genuss).

Bild rechts: v.r.n.l Ralf Meisel (1. Vorsitzender Bliesgau Genuss), Norbert Litschko (Geschäftsführer CJD), Caroline Mongin (Biosphärenzweckverband Bliesgau), Dr. Gerhard Mörsch (Geschäftsführer Biosphärenzweckverband Bliesgau), Sebastian Thul (Staatssekretär) und Auszubildende des CJD

Pressemitteilung vom 8. Oktober 2020

BNE-Begleiter/innen im Elementarbereich
- Neue Fortbildungsreihe für Erzieher/innen startet 2021 mit zwei Parallelkursen sogar saarlandweit

Ab Januar 2021 finden erstmals zwei Parallelkurse  des Zertifikatskurses „BNE-Begleiter/innen im Elementarbereich“ statt: Neben dem Kurs für Erzieher/innen aus dem Biosphärenreservat gefördert vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, wird durch eine Förderung des Ministeriums für Bildung und Kultur ein weiterer Kurs für Erzieherinnen aus dem gesamten Saarland möglich.

HierspieltdieZukunft"Hier spiel die Zukunft" ist das Motto der Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher im Biosphärenreservat Bliesgau.

Pressemeldung vom 28. September 2020

Trotz neuer Herausforderungen: Commerzbank-Umweltpraktikum 2020 im Biosphärenreservat Bliesgau

Selbst in diesem ereignisreichen Jahr, in dem fast nichts „normal“ läuft, ermöglichte es die Commerzbank einer Studentin, ein Umweltpraktikum im Biosphärenreservat Bliesgau zu absolvieren. Seit vielen Jahren gibt dieses Projekt engagierten Studierenden die Chance, deutschlandweit Einblicke in die Arbeit von Biosphärenreservaten, Naturparken und Nationalparken zu erhalten.

Rucksackbergabe2020von links: Christine Feld (Commerzbank Homburg), Susanne Niklas (Tourist-Info Homburg), Carina Kömpel und Stefanie Lagaly (beide Biosphärenzweckverband Bliesgau) freuen sich über die sehr gute Zusammenarbeit im Rahmen des Umweltpraktikums.

Mitteilung vom 25. September 2020

Biosphärenpartner bringt ein cleveres plastikfreies Pfandsystem in die Blieskasteler Gastronomie

Das vegane Restaurant WorldFoodTrip etabliert ein ressourcenschonendes Pfandsystem und bringt mit einem neuen Start-Up-Unternehmen aus Berlin ein Mehrweggeschirr auf den Markt.

Wordfoodtrip Das plastikfreie Pfandsystem hat der Biosphärenpartner WorldFoodTrip ab Ende September im Angebot.

Pressemeldung vom 17. September 2020

Von Argumentieren gegen Klimawandelskepsis bis Umweltpädagogik in der Jugendarbeit

Im Herbst 2020 steht noch einiges auf dem Programm bei der „Jungen Biosphäre“ und dem Bio-sphärenverein Bliesgau. Jugendliche ab 14 Jahren können kostenlos an den Seminaren und Work-shops teilnehmen und sich im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung fit machen.

1JungeBiosphre 09 20Wochenforum der Jungen Biosphäre 2017

Pressemeldung vom 16. September 2020

Landwirtschaf(f)t Vielfalt – welche Insekten fliegen da?

Drei Jahre läuft im Biosphärenreservat Bliesgau nun schon ein Projekt zur Förderung der biologischen Vielfalt auf landwirtschaftlichen Flächen.
Dazu gehören Felder mit Lerchenfenstern, Wiesen, die später oder nur teilweise gemäht werden, aber auch Blühflächen auf Äckern, die den Großteil der mittlerweile 36 ha Projektflächen ausmachen.

Landwirtschaff t vielfaltBild links: Marmorierter Kleinspanner auf einer der Blühflächen
Bild rechts: Beim Termin auf der Blühfläche (von links) Alexander Welsch (Bauernverband), Richard Schreiner (Kreisvorsitzender Bauernverband), Gerhard Mörsch (Geschäftsführer Biosphärenzweckverband), Ehepaar Uth (Landwirte, die die Fläche vor Ort bewirtschaften), Heike Sicurella (BUND Saar), Rainer Ulrich (Schmetterlingsexperte)

Pressemeldung vom 9. September 2020

Verschoben ist nicht aufgehoben:
Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion findet erst wieder 2021 statt

Gemeinsam mit den Kommunen im Biosphärenreservat Bliesgau hat der Biosphärenzweckverband Bliesgau schweren Herzens die Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion in diesem Herbst abgesagt. Dafür sollen 2021 dann Erst- und Zweitklässler mit dem gesunden Frühstück aus der Region beschenkt werden.

Brotbox2020

Pressemeldung vom 1. September 2020

Abschied nehmen und Neubeginn in der Biosphärengemeinde Kleinblittersdorf

Landrat und Biosphären-Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo lud den ehemaligen und neuen Bürgermeister der Gemeinde Kleinblittersdorf in die Kreisverwaltung ein.

BM Kleinblitterdorf

Landrat Dr. Gallo (Mitte) überreichte Bürgermeister a. D. Strichertz eine Dankesurkunde und Bürgermeister Lang die neue Publikation „Barockstraße Saarpfalz“. (Foto Beate Ruffing)

Pressemeldung vom 1. September 2020

Walnüsse zur Aufforstung gesucht

Zur Aufforstung der durch den Borkenkäferbefall geschädigten Wälder in der Biosphäre Bliesgau ruft der SaarForst Landesbetrieb gemeinsam mit dem Biosphärenzweckverband die Bevölkerung zur Abgabe von Walnüssen auf. Mit dem Walnussbaum soll eine wärmetolerante Baumart in die Wälder der Region eingebracht werden.

wallnuss aufruf

Links: Die grüne Fruchthülle am Walnussbaum springt zwischen Ende September und Anfang Oktober auf. Rechts: Geöffnete Walnuss mit freigelegtem Samen.

Pressemeldung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz vom 4. August 2020

Magazin „Nationale Naturlandschaften im Saarland“ – Minister Jost:
„60 Prozent Saarland sind von großer Bedeutung für den Naturschutz“

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald, die Biosphäre Bliesgau und der Naturpark Saar-Hunsrück sind Hotspots der Biodiversität. Sie firmieren seit zweieinhalb Jahren unter der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ und befinden sich damit deutschlandweit in bester Gesellschaft.

MUV Pressetermin BLKLandrat und Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau Dr. Theophil Gallo, Bürgermeister von Blieskastel Bernd Hertzler und der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz Reinhold Jost (v.l.n.r.) stellen die Broschüre der Presse vor.

Pressemeldung vom 8. Juli 2020

Botschafter des Biosphärenreservates offiziell anerkannt

Diese Woche wurden drei weitere Betriebe als Partner des Biosphärenreservates Bliesgau offiziell anerkannt. Gastgeber zu diesem Anlass war einer der neuen Partnerbetriebe: das Restaurant Bellevue in Blieskastel-Biesingen.

Partner
Die neuen Partnerbetriebe des Biosphärenreservates Bliesgau im Biergarten des Restaurants Bellevue in Blieskastel-Biesingen: (v.l.n.r.) Birgit Grauvogel (Vergaberatsvorsitzende und Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland), Barbara Bieg und Jörg Bieg (Restaurant Bellevue), Gerd Kühn und Calogera Lunetta (Restaurant Café Kostbar), Christine Littig (Kräuter & Co) Holger Zeck (Geschäftsführer Biosphärenzweckverband Bliesgau), Frank John (Stellvertretender Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau und Bürgermeister Gemeinde Kirkel)

Pressemeldung Regionalverband Saarbrücken vom 1. Juli 2020

Videoprojektionen der Künstlerin Leslie Huppert pojizieren am Dienstag, den 7. Juli, ab 21 Uhr den Stellenwert der Kunst in der Krise auf den KulturOrt Wintringer Kapelle

Die Riegelsberger Künstlerin und Preisträgerin des Kulturpreises des Regionalverbandes Saarbrücken (2014) Leslie Huppert macht mit ihrem aktuellen Videoprojekt Station am KulturOrt Wintringer Kapelle auf dem Wintringer Hof.

Kunst in der Krise1Bild links: ©Gertrud Riethmüller, Bild rechts: ©Henri Rohr, Foto

Pressemeldung vom 25. Juni 2020

Biosphärenzweckverband Bliesgau ist nun Partner im Projekt SDG.imp

Der Biosphärenzweckverband Bliesgau ist dem internationalen ERASMUS+-Projekt SDG.imp als Partner beigetreten. Unter Führung des Instituts für Ländliche Strukturforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main möchte das Projekt zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (Sustainable Development Goals, kurz: SDG‘s) auf regionaler und lokaler Ebene beitragen. CDGimp

Pressemeldung vom 24. Juni 2020

Der Bierschnegel – Wo gibt es sie noch, diese vom Aussterben bedrohte Schnecke?

Erzählt von Anita Naumann,
Mitarbeiterin des Biosphärenzweckverbandes BliesgauBierschnegel

Pressemeldung vom 18. Mai 2020

Die Biosphäre im Sommer - Angebote der Partnerbetriebe

Angebot NLFPartnerbildung

 Auch im „Corona-Sommer“ freuen sich die Partner der Biosphäre Bliesgau wieder auf Gäste. Natur- und Landschaftsführungen, Bildungsangebote oder Freizeittipps der Tourist-Infos – wir geben einen ersten Überblick.

Pressemeldung vom 2. Juni 2020

Verkehrssicherungsmaßnahmen im Bereich der Siedlung Eichberg und der Kurklinik in Lautzkirchen

Aufgrund von Trockenheit und Borkenkäferbefall sind etliche Fichten an Wegen in der Kernzone „In den Drecklöchern“ in Lautzkirchen abgestorben. Die Wege befinden sich im Bereich der Siedlung Eichberg und der Kurklinik. Betroffen sind auch Teile des Erlebnisweges „Mit dem Ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“. Da Gefahr im Verzug besteht, sollen ab dem 03. Juni 2020 etwa 70 Bäume gefällt werden. Als Dauer der Maßnahme sind vier Tage geplant.
Die Fällung wird teilweise mit Unterstützung von Seilschleppern erfolgen. Die gefällten Bäume werden nicht aufgearbeitet, sondern verbleiben als liegendes Biotopholz in der Kernzone. Wir bitten um Beachtung der Wege-Sperrungen während der Maßnahme.

Pressemeldung vom 18. Mai 2020

Ab heute darf die Gastronomie wieder öffnen.

Wer empfängt wann seine Gäste? Die Partner-Gastronomen des Biosphärenreservates stehen zum Teil wieder in den Startlöchern. Andere warten lieber noch ab.

SchlemmenWandern

Pressemeldung vom 8. Mai 2020

Freizeitsport im Wald - nicht auf Kosten der Natur

Kirkel. Der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Landrat Dr. Theophil Gallo, begrüßt die Ankündigung von Umweltminister Reinhold Jost, sich des Themas „Mountainbiking im Wald“ stärker anzunehmen und Ordnungswidrigkeiten nicht länger zu tolerieren: „Wir freuen uns über das verstärkte Interesse der Menschen an der Natur. Aber gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass alle Beteiligten dabei auch die geltenden Regeln einhalten. Nur dann können wir sicherstellen, dass alle Beteiligten die Natur genießen können und diese Natur auch nicht zu Schaden kommt.“

Freizeitsport Wald

Entdecken. Erleben. Teilen! – „Naturtagebuch Oberwürzbach“

Die Natur zeigt sich im Augenblick bei schönstem Frühlingswetter in ihrer ganzen Pracht. Glücklich die Menschen, die naturnah wohnen und in Zeiten von Corona Erholung und Entspannung vor der eigenen Haustür finden können, so wie die Einwohnerinnen und Einwohner von Oberwürzbach.
Die Reichenbrunner Bildungsreferentin und Natur- und Landschaftsführerin Jutta Klicker hat sich jetzt ein Angebot ausgedacht, das die Kraftquelle Natur in den Blick nimmt.

JuttaKlickerBild links: Bildungspartnerin und Natur-und Landschaftsführerin Jutta Klicker, Bild rechts: Rapsfeld in der Biosphäre

Pressemeldung vom 27. April 2020

FÖJ im Biosphärenreservat Bliesgau –
ein Jahr im Zeichen der Umwelt

Im September beginnt das neue Freiwillige Ökologische Jahr, kurz FÖJ, im Saarland. Auch die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau ist eine beliebte Einsatzstelle für junge Menschen, beispielsweise nach dem Abitur. Die momentanen FÖJ-Teilnehmerinnen Lea Deckarm und Marie Marsollek ziehen eine erste Bilanz.

FJ ler Lea Marie 2020Bild links: Lea Deckarm und Marie Marsollek beim freiwilligen Einsatz in den Streuobstwiesen,
Bild rechts: auf dem Biosphärenmarkt im vergangenen Herbst.

Neuer Zwischenstand bei der Evaluierung des Biosphärenreservates Bliesgau.

Bei der derzeit erfolgenden periodischen Überprüfung des Biosphärenreservates Bliesgau wurde ein weiteres Etappenziel erreicht: Das International Advisory Committee (Internationaler Beratender Ausschuss) der UNESCO hat seine Prüfung des Evaluierungsberichtes, den vorletzten Schritt des Verfahrens, abgeschlossen.

EVA II

Pressemeldung vom 20. April 2020

Der Sommer ohne Biosphärenfest

Da die Gesundheit aller - der beteiligten Akteure und der zu erwartenden Besucher - im Mittelpunkt stehen muss, sagen die Organisatoren das Biosphärenfest für das Jahr 2020 ab.

Biosphrenfest AbsageDie Dammstraße in Niederwürzbach beim "Biosphärenfest 2013"
Foto: Thomas Stephan

Pressemeldung vom 27. März 2020

Ihr bleibt zu Hause – wir kommen zu Euch: Einkauf regionaler Produkte in der Corona-Krise

Blieskastel. Wer hat noch wann geöffnet? Wer liefert aus? Wo erhalte ich Geschenke aus der Region? Um die Versorgung der Menschen mit regionalen Produkten zu unterstützen, gibt der Biosphärenzweckverband Bliesgau einen Überblick über die Angebote und Services der Partnerbetriebe während der vorläufigen Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Corona-Pandemie.

korb regal
Bild links: Einkaufen und Genießen bei den Partnern des Biosphärenreservat Bliesgau (Saarpfalz-Touristik/Manuela Meyer). Bild rechts: Bliesgau-Regal (Elke Birkelbach)

Pressemeldung des Saarpfalz-Kreises

Junges Engagement im Bliesgau:
„Junge Biosphäre“ geht in die Verlängerung

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umwelt – junge Menschen, die sich in diesen Bereichen engagieren wollen, können weiter auf die Unterstützung der „Jungen Biosphäre“ zählen. Neuer Träger des Projektes, das bis Ende 2021 verlängert wurde, ist der Saarpfalz-Kreis. Kooperationspartner bleibt der Biosphärenzweckverband Bliesgau, der auch die Büroräume für die Projektleiterin Carmen John stellt.

JungeBiosphre 03 20 Bild links: Ausflug der Projektgruppe der Jungen Biosphäre zum Biohof Wack (Foto Tobias Wolfan-ger)
Bild rechts: Carmen John (Foto Pia Schramm)

Pressemeldung vom 18. März 2020

Führungswechsel beim Bliesgau Genuss e. V.
Ralf Meisel neuer Vorsitzender

Nach sieben Jahren im Amt der Vorsitzenden wollte Doris Kratkey nicht mehr weitermachen an der Spitze des Vereins Bliesgau Genuss. Sie verzichtete auf eine erneute Kandidatur, machte damit eine Neuwahl des Vorstandes notwendig.

Bliesgaugenuss Vorstand
Bild links: Der Vorstand von links: Marc Philipp Szathmari (Beisitzer), Sabine Lenhart (Beisitzerin), Elfi Keßler (Beisitzerin), Stefan Raffel (Kassenprüfer), Caroline Mongin (Kassenwartin), Christine Littig (Beisitzerin), Thomas Mück (Kassenprüfer), Peter Gaschott (2.Vorsitzender), Bild rechts: Ralf Meisel (1. Vorsitzender)

Pressemeldung vom 13. März 2020

Neuer Kurzfilm über das Biosphärenreservat Bliesgau erschienen

Blieskastel / Saarbrücken. Ein Anfang März veröffentlichtes Imagevideo wirft ein außergewöhnlich schönes Licht auf das Biosphärenreservat Bliesgau. Und gerade erst neu auf dem Markt, gibt es auch schon die erste Auszeichnung für den Kurzfilm!

Imagefilm2020
links: Dreharbeiten zum neuen Imagefilm des Biosphärenreservates Bliesgau (Bildautor: Sabrina Deutsch); rechts: Orchideengebiet Gersheim (Bildautor: Eike Dubois)

Pressemeldung vom 3. März 2020

„Seniorenbegegnung Biosphäre“

Neues Bildungsprogramm lädt Senioren zum Entdecken des Biosphärenreservates Bliesgau ein

Homburg. Die Stiftung für Kultur und Umwelt der Kreissparkasse Saarpfalz und der Biosphärenzweckverband Bliesgau haben ein kostenfreies Biosphären-Bildungsprogramm mit Spaziergängen, Vorträgen und Mitmach-Angeboten speziell für Senioren vorgestellt. Interessierte Gruppen können sich gerne melden.

Seniorenbegegnung2020 "Bildungspartnerin Gabriele Geiger begleitet die Senioren in die Welt der heimischen Kräuter.", Foto: Bärbel Pietsch
"Mythen und Märchen sind ein Spezialgebiet der Bildungspartnerin Jutta Klicker". Foto: Tobias Foth

Pressemeldung vom 2. März 2020

10 Jahre BLIESGAUHOCKER als Botschafter der Region

Am 13. Dezember 2010 wurde der BLIESGAUHOCKER von der saarländischen Umweltministerin Simone Peter im christlichen Jugenddorf Homburg / Schwarzenbach der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Bliesgauhocker2020

Pressemeldung des Saarpfalz-Kreises vom 25. Februar 2020

Der Storchennachwuchs kann kommen Storchennest im Europäischen Kulturpark erneuert

Schorch, der Storch, und seine Gattin haben im Europäischen Kulturpark wieder ein komfortables Nest. Ist dieses erst einmal von Männchen und Weibchen entsprechend hergerichtet, wird es wohl bald wieder Storchennachwuchs tragen. Am Morgen des 21. Februar rückten die Pfalzwerke mit Bagger, Hebebühne und einem komplett neuen Storchenhorst mit Mast an, um in wenigen Stunden den alten Mast abzuschlagen und das neue Storchenheim zu errichten.

Storchenhorst Reinheim

Der Nestbau im neuen Storchenheim kann beginnen, Foto Dr. G. Mörsch.   

Vor Ort (v. l.): Landrat Dr. Theophil Gallo, Ann-Kathrin Göritz (Stiftung Europäischer Kulturpark), Dr. Gerhard Mörsch (Geschäftsführer Biosphärenzweckverband Bliesgau), Christoph Braunberger (Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz), Andreas Gritsch (Grundstückspächter) und Stefan Munz (Geschäftsführer der Stiftung Europäischer Kulturpark), Foto Sandra Brettar

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok